Preisabsatzfunktion

f
ценовая функция спроса

Deutsch-Russisch Wörterbuch für Finanzen und Wirtschaft. . 2001.

Смотреть что такое "Preisabsatzfunktion" в других словарях:

  • Preisabsatzfunktion — bezeichnet im einfachsten Fall den Zusammenhang zwischen dem Preis und der zu diesem Preis absetzbaren Menge:x = F(p) bzw. p = f(x), z.B. p = a − bx. Die P. ist ein subjektivistisches Konzept, so dass man auch von der konjekturalen P. spricht.… …   Lexikon der Economics

  • Preisabsatzfunktion — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die Preis Absatz Funktion (PAF), Nachfragefunktion oder Preis… …   Deutsch Wikipedia

  • doppelt geknickte Preisabsatzfunktion — ⇡ monopolistische Konkurrenz …   Lexikon der Economics

  • Absatzfunktion — ⇡ Preisabsatzfunktion …   Lexikon der Economics

  • polypolistische Preisbildung — 1. Preisbildung im homogenen Polypol: Die Preisbildung im homogenen Polypol wird meist am Beispiel der ⇡ vollkommenen Konkurrenz dargestellt, die wegen der unterstellten atomistischen Struktur („Tropfenangebot“ bzw. „Tropfennachfrage“) – was eine …   Lexikon der Economics

  • Kinky-Demand-Modell — Oligopolmodell (⇡ Oligopol) der geknickten Preisabsatzfunktion, das die Preisstarrheit im Oligopol erklären soll. Der Marktgleichgewichtspreis wird als gegeben und bekannt vorausgesetzt. Der einzelne Oligopolist erwartet, dass bei Preissenkungen… …   Lexikon der Economics

  • Angebotselastizität — In den Wirtschaftswissenschaften ist eine Elastizität ein Maß, das die relative Änderung einer abhängigen Variablen auf eine relative Änderung einer ihrer unabhängigen Variablen angibt. [1] Nicht ganz korrekt, aber anschaulich ist dabei folgende… …   Deutsch Wikipedia

  • Differenzierungsstrategie — Wettbewerbsmatrix Wettbewerbsmatrix ist ein von Michael E. Porter[1] 1980 eingeführtes Konzept, dass auch unter dem Namen generische Strategien bekannt ist. Es dient der Entwicklung von Strategien, zur Bestimmung der Produktpolitik im Marketing… …   Deutsch Wikipedia

  • Elastizität (Wirtschaft) — In den Wirtschaftswissenschaften ist eine Elastizität ein Maß, das die relative Änderung einer abhängigen Variablen auf eine relative Änderung einer ihrer unabhängigen Variablen angibt. [1] Nicht ganz korrekt, aber anschaulich ist dabei folgende… …   Deutsch Wikipedia

  • Generische Strategie — Wettbewerbsmatrix Wettbewerbsmatrix ist ein von Michael E. Porter[1] 1980 eingeführtes Konzept, dass auch unter dem Namen generische Strategien bekannt ist. Es dient der Entwicklung von Strategien, zur Bestimmung der Produktpolitik im Marketing… …   Deutsch Wikipedia

  • Inverse Nachfrageelastizität — In den Wirtschaftswissenschaften ist eine Elastizität ein Maß, das die relative Änderung einer abhängigen Variablen auf eine relative Änderung einer ihrer unabhängigen Variablen angibt. [1] Nicht ganz korrekt, aber anschaulich ist dabei folgende… …   Deutsch Wikipedia

Книги


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.